Puttlabor

Wissenschaft & Sport

Der D3D Puttsimulator basiert auf wissenschaftlicher Grundlage.

Im Puttlabor werden Software und Zubehör weiterentwickelt. Materialeigenschaften des Grüns werden in Labor- und Freifeldversuchen verifiziert.

Wir sind offen für Ihre Ideen und informieren Sie über die Ergebnisse unserer Tests.

Unser Team erstellt interessante Beiträge, die die wissenschaftliche Grundlage verschiedener Bewegungen beleuchten.
Zusätzlich können wir Ihnen ein paar Tipps zur Hand geben.

Profiseite statt Amateurseite

Ein Tester für Golfer aller Klassen ist der Seitwärtsputt auf der schiefen Ebene. Ein Tester für Golfer aller Klassen ist der Seitwärtsputt auf der schiefen Ebene. Die Erfahrung lehrt, dass der Ball parabelförmig Richtung Tal rollt. Bei der Schätzung des Breaks wird häufig über den Gipfelpunkt der Parabel (Stich zm) gefluchtet und ein Break von 2∙zm ermittelt (rote Linie). Tatsächlich liefert die Berechnung, dass man entlang der Tangente fluchten muss. Das liefert einen Break vom 4-fachen Stichmaß (schwarze Linie). Näher am Loch mit doppeltem Break! Empfehlung: Fluchte über den Bogenstich und verdopple das Maß des Breaks.

Näher am Loch mit doppeltem Break! (20-04-01 G.Miosga)

Empfehlung: Fluchte über den Bogenstrich und verdopple das Maß des Beaks

Verkantung der Schlagfläche und Reflexionsgesetz

Verkantung der Schlagfläche um den Winkel α hat nach dem Refexionsgesetz (Ausfall- = Einfallwinkel) eine Richtungsänderung des Balls von 2∙α zur Folge. Hinzu kommt die Verlagerung des Kontaktpunkts um den Betrag r∙tanα, die Momente auf den Putterkopf und den Ball auslöst und den Impuls Richtung Ziel reduziert.
Ein gerade laufender Putt würde bei 1° Verkantung, also 2° Abweichung, ein Golfloch mit dem Radius 54 mm in ca. 1,55 m (5 Fuß) Entfernung verfehlen

Kontrolle der Schlafläche bringt doelten Profit!  (20-03-01 G.Miosga)

Empfehlung: Putte auf der Ebene auf das 5 Fuß entfernte Loch und bewerte die Richtung deines Putts.